Archiv für den Autor: stoiber

!!Verfechtertage 2012!!

Back to the Roots – In diesem Jahr steigen die Verfechtertage im Ötztal mit Paddelmöglichkeiten für jedermann. Vom 14. bis 16. September geht‘s Rund auf dem Camp Winkel bei Längenfeld.

In diesem Jahr heißt es, zurück zu den Ursprüngen und kurze Wege. Die legendären Verfechtechtertage führen in der achten Auflage ins gut zu erreichende Tiroler Ötztal. Rund um den schönsten Sport der Welt haben die Verfechter der Sportlichen Linie ein hochkarätiges Paket geschnürt.

Mit der Ötztaler Ache und den beiden Quellflüssen Venter und Gurgler sind vom Basecamp rund ein dutzend Paddelstrecken in unter einer Stunde Fahrzeit zu erreichen. Bei stabiler spätsommerlicher Wetterlage sollten alle Strecken einen angenehmen Wasserstand erreichen und wenn es dann mal nicht reicht, sind Inn und Pitzbach in weniger als einer Stunde zu erreichen.

Das Base-Camp befindet sich nahe des Ausstiegs der Oberen Ötz auf der Zeltwiese des Camp Winkle. Von Donnerstag bis Sonntag wird hier zum Tanz geladen. Die Bar lockt mit Paddlerpreisen und dem ein oder anderen Zoigl. Am Samstagabend gibt‘s Filme und Bilder und im Anschluss sorgen (sachkundige) DJ(ane)s für die Beschallung des Ötztaler Bergwalds.

Das Rahmenprogramm steckt noch in den Kinderschuhen. Aus Karlsruhe schallt es »Klemmer-Rallye«, aus München wird der Ruf nach einem »Style The Line« Contest vernommen. Am Samstag wird es im Ötztal jedenfalls nicht langweilig. Kreativität und Teamgeist sind bei den legendären Klemmer Games gefragt. Alle, die sich sicher fühlen auf WW III, können an diesem Teamwettbewerb teilnehmen. Teamgeist trainieren hat keinen Sinn, die Gruppen werden zugelost. Für »Style the Line« wird noch das passende Plumsklo gesucht, ja nach Wasserstand gilt es einen bestimmten Katarakt nicht nur herunterzukommen, sondern auch die perfekte Linie in die brüllende Gischt zu zaubern.

Die Verfechter freuen sich auf euer Kommen.

Donnerstag
° Eintreffen am Camp Winkl – Kajak´n Chill

Freitag
° Kajaken und andere Abenteuer
° 20 Uhr Begrüßung und Lagerfeuer

Samstag
° Klemmerrally & Style the Line
° Nachmittags beliebig
° VerfechterBar
° 21 Uhr Diashow (bei guter Witterung)
° Abendprogramm mit Siegerehrungen Klemmerrally + Style the Line

Sonntag
° Beliebig
° Abreise

Sommer-Update

Diesen Sommer ist viel los. Scheuer und Salome cruisen nach wie vor mit ihrem VW-Bus im Orient herum und machen die Flüsse unsicher. Ein paar Impressionen von einer Woche im Taurus Ende Mai (mit Kursteilnehmern) gibts hier auf flickr (flickr-typisch in genau falscher reihenfolge, hier gehts los). Ich hatte die Gelegenheit nach einem sportlichen Surftrip auch im Juli nochmal in die Türkei zu reisen, diesesmal nach Trabzon. Hiervon gibt es ebenfalls ein paar Bilder zu sehen.

Da das ganze aber ziemlich an Action shots mangelt und wir sowieso durch Kurs oder das Streben nach kulturell-landschaftlichen Erheiterungen ein wenig vom Creeken abgehalten wurden, kommt es gerade recht dass Flipper im Forum einen Artikel über den Norwegentrip mit Julian und Paul gepostet hat. Dazu gibt es auch ein Video, bei dem neben der guten action auch noch ein song von The RAA vorkommt. Groß!

Norway 2012 from Team Liquidlogic Kayaks on Vimeo.

cheers, gregor aka stoiber

Lipno!

Die Moldau rief dieses Jahr mit dem heißesten Sommer seit… ähm… (fragt den Meteo) jedenfalls mit einer Gluthitze allerlei Verfechterinnen und Verfechter zum feierlichen freitäglichen Herunterfahren der Wehrklappen. Dank der exzellenten (und viel kritisierten!) Vorbereitung diverser Anfahrtskarten im PDF Format durch einen namentlich nicht weiter zu nennenden EON Projektleiter fand sich gegen 15:00 eine schlagkräftige Truppe ein, um sich leicht bekleidet durch die lauwarme Suppe schaukeln zu lassen.

_MG_6269
_MG_6324

Im weiteren Verlauf des Wochenendes gab es zwar Wetterschwankungen, die aber durch das Eintreffen zahlreicher weiterer SympathisantInnen und entsprechenden Gambrinuskonusm problemlos ausgeglichen werden konnten. Bei den vielen Befahrungen stechen einige Highlights heraus, so wie etwa eine ungewollt erfolgreiche Befahrung der “blutigen Hand” die aber durch eine gewollte weniger erfolgreiche kaschiert wurde.

_MG_6056

Schlußendlich muss man sich auch nochmal bei unserem Klimabeauftragten bedanken, dass der diesjährige Lipno-Besuch mittels öffentlicher Verkehrsmittel quasi CO2-neutral verlaufen ist. Aber nächstes Mal nimmt jeder sein eigenes Fahrkartengeld mit, gell!

Fotogalerie hier.

Infos

Die Wildwasserstrecke der Moldau ist, im Gegensatz zur ganzjährig befahrbaren und sehr beliebten Wanderstrecke weiter flussab, normalerweise komplett trocken. Jedoch wird der Strecke einmal im Jahr Leben eingehaucht, wenn die Kraftwerke ihre Schleusentore öffnen und sich zahlreiche Wassersportler zum Stauseeablass treffen. Der Termin ist in der Regel das letzte Augustwochenende oder das erste Septemberwochenende. Bedingt durch den Stausee ist das Wasser meist badewarm, was aber nicht von der Schwierigkeit der Etappe ablenken sollte. Eine Flußbeschriebung gibt es auf paddeln.at. Campingmöglichkeit nach dem Ausstieg in Vyssi Brod oder auf einem Fußballplatz auf halber Strecke (dort auch Party mit Bands – das Festival am Campingplatz gibt es nicht mehr, der Platz wurde erweitert und umgebaut).